Brandenburg lockert Corona-Einschränkungen in Sport und Tourismus

26.06.2020 14:26

Potsdam (dpa/bb) - Nach dem Beginn der Sommerferien lockert
Brandenburg weitere Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Bei
Fahrten mit Reisebussen und für Stadtrundfahrten - etwa mit offenen
Doppelstockbussen - sowie bei Schiffsausflügen ist der
Mund-Nasen-Schutz an Deck nicht mehr Pflicht, beschloss das Kabinett
am Freitag in einer Telefonkonferenz. In Fahrzeugen und im Schiff
gilt die Maskenpflicht weiter. Erwachsene Vereins- oder
Freizeitsportler müssen außerdem nicht mehr den Mindestabstand von
1,5 Metern zu Menschen aus anderen Haushalten einhalten. Die neue
Verordnung, die auch ein Beherbergungsverbot für Gäste aus Gebieten
mit vielen Neuinfektionen regelt, soll an diesem Samstag (27. Juni)
in Kraft treten.