Institute: Wirtschaftsleistung in Österreich sinkt um sieben Prozent

26.06.2020 11:45

Wien (dpa) - Wegen der Coronakrise wird die Wirtschaftsleistung in
Österreich nach neuen Schätzungen von Instituten in diesem Jahr um
etwa sieben Prozent sinken. Es werde eine tiefe, aber kurze Rezession
in Österreich geben, so das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo),
wobei sich der Abschwung voraussichtlich auf zwei Quartale
beschränke. 2021 werde die Wirtschaft um etwa vier bis sechs Prozent
wachsen. Konsum und Investitionen sollten wieder anziehen,
prognostizierten am Freitag die Fachleute von Wifo und des Instituts
für Höhere Studien (IHS). Trotz des Wachstums 2021 werde das
Vor-Corona-Niveau noch nicht erreicht. Die Arbeitslosenquote, die
2019 bei 7,4 Prozent lag, dürfte 2020 auf knapp zehn Prozent klettern
und auch 2021 nur wenig sinken.