Rheinland-Pfalz: Reisende aus Risikogebieten müssen in Quarantäne

25.06.2020 17:06

Mainz (dpa) - Wer aus Corona-Risikogebieten im In- und Ausland nach
Rheinland-Pfalz kommt, muss sich ab diesem Freitag unverzüglich nach
der Einreise in eine zweiwöchige Quarantäne begeben. Risikoregionen
innerhalb Deutschlands seien die, in denen binnen sieben Tagen die
Rate der Neuinfektionen mit dem Coronavirus höher als 50 pro 100 000
Einwohner liege, teilte die Staatskanzlei in Mainz am Donnerstag mit.
Die Regelung trete rechtzeitig zum Start der Schulferien in den
ersten Bundesländern in Kraft.

«Wir wollen als Landesregierung keine Lex-Gütersloh, sondern eine
Regelung, die für Risikoregionen im In- und im Ausland gilt»,
betonten Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), Wirtschaftsminister
Volker Wissing (FDP) und Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne). Im
Kreis Gütersloh war es zuletzt zu einem massiven Corona-Ausbruch beim
Fleischbetrieb Tönnies gekommen.