Eine neue Corona-Infektion in MV nachgewiesen

29.06.2020 16:31

Rostock (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern ist am Montag eine
weitere Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden.
Damit stieg die Zahl der landesweit registrierten Infektionsfälle auf
802, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Montag auf
seiner Internetseite mitteilte. Die Zahl der im Nordosten bislang im
Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorbenen Menschen blieb
bei 20.

765 der Infizierten gelten - ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer -
als genesen. 118 Menschen mussten oder müssen landesweit in
Krankenhäusern behandelt werden, ein Patient mehr als am Vortag.

Mit 49 nachgewiesenen Infektionen je 100 000 Einwohner ist
Mecklenburg-Vorpommern weiter das am wenigsten vom neuen Coronavirus
betroffene Bundesland. Im Bundesdurchschnitt beträgt dieser Wert 233.

Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales wurde in der
vergangenen Woche außerdem bei einem ausländischen Gast das
Coronavirus in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen. Woher die Person
kommt und weshalb sie sich in Mecklenburg-Vorpommern aufhält, wurde
nicht mitgeteilt. Aus der Meldung geht nur hervor, dass der
Betreffende seinen Wohnsitz nicht in MV hat, sondern ein
internationaler Gast ist.