Umfrage: Deutschland startet mit gemischten Gefühlen in die Reisezeit

25.06.2020 04:44

Berlin (dpa) - Maskenpflicht in Zügen und Flugzeugen, Abstandsregeln
an Stränden und in Restaurants - der Urlaub 2020 wird sich für viele
anders anfühlen als gewohnt. Dennoch: «Bei mir überwiegt die Freude
auf die Ferien- und Urlaubszeit», berichten 14 Prozent über ihre
persönliche Stimmungslage. «Ich bin euphorisch und kann die
Urlaubszeit gar nicht erwarten», sagen sogar 4 Prozent in einer
Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der
Deutschen Presse-Agentur.

«Ich bin dieses Jahr überhaupt nicht in Urlaubsstimmung» antwortet
dagegen mehr als jeder dritte Befragte (35 Prozent). Von «gemischten
Gefühlen» sprechen 22 Prozent derjenigen, die Urlaub machen wollen.

Zum Start der Reisesaison erwarten neun von zehn Bundesbürgern ein
getrübtes Urlaubsvergnügen. Insgesamt rechnet jeder Dritte mit
«starken» (22 Prozent) oder «sehr starken Einschränkungen» (11
Prozent) seiner sonst oft schönsten Zeit des Jahres. Dass ihr Urlaub
wegen der Corona-Krise «etwas eingeschränkt» sein wird, erwartet eine

Mehrheit von 54 Prozent derjenigen Befragten, die in den Urlaub
fahren wollen. Einen Urlaub wie in normalen Zeiten erhoffen sich
immerhin 9 Prozent.