Ulmer Mediziner an die Spitze der Deutschen Krebsgesellschaft gewählt

24.06.2020 11:10

Ulm (dpa/lsw) - Der Ulmer Mediziner Thomas Seufferlein ist neuer
Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). Wie die
Universitätsklinik Ulm am Mittwoch mitteilte, wählte die
Delegiertenversammlung ihn bereits am vergangenen Freitag für zwei
Jahre das Amt. Die DKG ist die größte onkologische Fachgesellschaft
im deutschsprachigen Raum. 

Seufferlein ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I
an der Ulmer Universitätsklinik. Als DKG-Präsident will er den
Angaben nach daran arbeiten, dass neue Erkenntnisse in der
Krebsmedizin noch schneller umgesetzt werden können.