SPD wirft Laschet Führungsschwäche bei Corona-Krisenmanagement vor

24.06.2020 10:59

Düsseldorf (dpa) - Der Oppositionsführer im NRW-Landtag, Thomas
Kutschaty (SPD), hat Ministerpräsident Armin Laschet (CDU)
Führungsschwäche beim Krisenmanagement nach dem massiven
Corona-Ausbruch in der Tönnies-Fleischfabrik vorgeworfen. Laschet
scheue das politische Risiko, weil ihm der Mut fehle, Verantwortung
zu übernehmen, sagte der SPD-Fraktionschef am Mittwoch im Landtag in
Düsseldorf. «Die Führungsschwäche dieser Regierung ist ein Risiko f
ür
die Pandemiebekämpfung.»

Rheda-Wiedenbrück, der Sitz der betroffenen Fleischfabrik, sei «heute
der größte Virus-Hotspot in ganz Europa», sagte Kutschaty. Der
Corona-Ausbruch sei schlimmer als in Heinsberg und Ischgl. Die
Landesregierung habe zu lange damit gezögert, durch entschlossene
Maßnahmen «zu verhindern, dass eine zweite Infektionswelle über
Deutschland und Europa kippt».