Medigene kann klinische Studie zu möglicher Blutkrebstherapie starten

23.06.2020 23:16

Martinsried/München (dpa) - Das auf die Entwicklung von
Krebstherapien spezialisierte Biotechunternehmen Medigene kann eine
Phase-I-Studie zu einer möglichen Immuntherapie gegen Blutkrebs
starten. Die niederländische Aufsichtsbehörde habe die Studie mit dem
TCR-T-Immuntherapiekandidaten MDG1021 bei Patienten erlaubt, die nach
einer Stammzelltransplantation einen Rückfall oder einer andauernde
Erkrankung erleiden, wie Medigene am späten Dienstagabend in
Martinsried mitteilte. Im Fokus der Studie stünden die Sicherheit und
Durchführbarkeit der Immuntherapie mit MDG1021. Sekundäre Endpunkte
umfassten auch vorläufige Analysen der Wirksamkeit.