Niedersachsen stützt Kommunen mit 1,1 Milliarden Euro

23.06.2020 13:39

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsen spannt zum Schutz der Kommunen in
der Corona-Krise einen Rettungsschirm im Volumen von 1,1 Milliarden
Euro. Die Summe sei im zweiten Nachtragshaushalt vorgesehen und solle
noch im laufenden Jahr fließen, um die Kommunalhaushalte 2020 und
2021 stabil zu halten, kündigte Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU)
am Dienstag in Hannover an. Mit zusätzlichen Bundeszuschüssen sollen
Steuereinbrüche der Kommunen abgefedert und die Finanzausstattung
abgesichert werden. Einen Zuschuss von 100 Millionen Euro erhalten
die Kommunen für krisenbedingte Mehraufwendungen, unter anderem für
Digitalisierungsbemühungen im Schulbereich.