RKI vertraut bei Ausbrüchen auf Entscheidungen lokaler Behörden

23.06.2020 10:54

Berlin (dpa) - Bei der Bewältigung der Corona-Ausbrüche in
Deutschland setzt das Robert Koch-Institut (RKI) großes Vertrauen in
die lokalen Behörden. Über Maßnahmen zur Virus-Eindämmung müsse v
or
Ort entschieden werden, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Dienstag
in Berlin. Weil Zahlen für sich genommen nicht so aussagekräftig
seien, müssten Verantwortliche vor Ort etwa auch beurteilen, ob es
sich um einen begrenzten Ausbruch handle oder ob die Gefahr einer
Ausbreitung bestehe. Ute Rexroth, Leiterin des Fachgebiets
Surveillance am RKI, sagte, die lokalen Behörden seien sehr wachsam,
Fälle würden relativ früh erkannt. Welche Maßnahmen genau getroffen

würden, müsse unter Abwägung der Gesamtsituation entschieden werden.