Kabinett will über weitere Corona-Lockerungen befinden

22.06.2020 18:00

Dresden (dpa/sn) - Die sächsische Regierung will am Dienstag (13.00
Uhr) weitere Lockerungen in der Corona-Krise verkünden. Sie sind Teil
einer neuen Schutzverordnung, die vom 30. Juni bis zum 17. Juli
gelten soll. Ein paar Details waren bereits in der Vorwoche bekannt
geworden. So sollen etwa größere Familienfeiern mit bis zu 100 Gästen

unter Hygieneauflagen wieder möglich sein. Gleiches wurde für
Jahrmärkte und Dorffeste erwogen. Dass es zu einer Aufhebung der
Maskenpflicht im Einzelhandel kommt, ist eher unwahrscheinlich.
Sozialministerin Petra Köpping (SPD) hatte wiederholt für ein
bundesweit einheitliches Vorgehen plädiert. Auch am Mindestabstand
und Kontaktbeschränkungen will Sachsen zunächst festhalten.