Nur wenige neue Coronavirus-Infektionen in Hessen

22.06.2020 15:11

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus
infizierten Menschen in Hessen ist nur geringfügig gestiegen. Es habe
einen Anstieg um 3 auf insgesamt 10 578 Fälle gegeben, teilte das
Sozialministerium am Montag in Wiesbaden (14.00 Uhr) mit. Es wurde
ein neuer Todesfall registriert, der mit der Erkrankung Covid-19 in
Verbindung gebracht wird. Die Gesamtzahl liegt nach Angaben des
Ministeriums nun bei 501 Fällen.

Vom Schwellenwert für eine Verschärfung der Beschränkungen des
öffentlichen Lebens sind alle Städte und Kreise im Land weiterhin
weit entfernt. Dieser liegt bei 50 Neuinfektionen pro 100 000
Einwohner binnen sieben Tagen. In der Statistik des Ministeriums
werden nur Angaben erfasst, die von den Kommunen bis zu einem
bestimmten Zeitpunkt in eine elektronische Datenbank eingepflegt
wurden.