Ausstellung zur «Potsdamer Konferenz 1945» wird eröffnet

22.06.2020 13:21

Potsdam (dpa) - Nach wochenlanger Verzögerung wird an historischer
Stätte im Schloss Cecilienhof die Ausstellung zum 75. Jahrestag der
Potsdamer Konferenz eröffnet. Dort hatten die Siegermächte
Sowjetunion, USA und Großbritannien nach dem Ende des Zweiten
Weltkriegs vom 17. Juli bis zum 2. August 1945 in 13 Sitzungen die
Aufteilung Deutschlands und Europas beschlossen. Zu sehen sind von
Dienstag an bis zum Jahresende neben der Dauerausstellung weitere
Bilder und Dokumente von Teilnehmern. Auch die folgenden Ereignisse
wie der Atombomben-Abwurf auf Hiroshima, die Gründung des Staates
Israel und der Korea-Krieg werden mit historischen
Ausstellungsstücken und anhand von Einzelschicksalen thematisiert.

Multimedial werden die Besucher von der Britin Joy Milward durch die
Ausstellung geführt. Die damals 19-Jährige gehörte als Sekretärin z
ur
Delegation des britischen Premierministers Winston Churchill und hat
ihre Erlebnisse am Rande der Konferenz mit Fotos, Zeichnungen und
Zeitungsausschnitten in einem Tagebuch festgehalten.