Theaterbesuche in Israel nach Corona-Zwangspause wieder möglich

19.06.2020 18:50

Tel Aviv (dpa) - Trotz eines Anstiegs der Zahl der Corona-Infektionen
können die Menschen in Israel unter Auflagen wieder
Theateraufführungen besuchen. Die Regierung des Landes beschloss nach
Angaben des Büros von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu
entsprechende Lockerungen, die seit Freitag gelten. Dies umfasst auch
Kino- und Konzertbesuche. Allerdings dürfen die jeweiligen Säle nur
zu 75 Prozent gefüllt sein und es gilt darin Maskenpflicht. Die
maximale Zuschauerzahl liegt bei 250 Menschen, erlaubt sind zudem nur
bestuhlte Veranstaltungen. Tickets müssen vorab gekauft werden, die
Käufer müssen ihre Telefonnummer hinterlegen.

Israel hatte zu Beginn der Corona-Krise sehr schnell mit rigorosen
Maßnahmen reagiert, der Verlauf der Pandemie in dem kleinen
Mittelmeerland war bisher relativ glimpflich. Nach Lockerungen im Mai
stieg die Zahl der Infektionen jedoch wieder an. Die Regierung will
dem unter anderem mit der Beibehaltung von Hygiene- und
Abstandsregeln sowie einer besseren Nachverfolgung von
Infektionsketten entgegenwirken.