Soldaten bei Tönnies im Einsatz - erste Tests laufen

19.06.2020 15:13

Rheda-Wiedenbrück (dpa/lnw) - Nach dem Corona-Ausbruch beim
Schlachtereibetrieb Tönnies sind 25 Soldaten der Bundeswehr am
Freitag beim Werk in Rheda-Wiedenbrück eingetroffen und haben erste
Tests durchgeführt. Das teilte der Sprecher der Bundeswehr in NRW,
Uwe Kort, mit. «Es wurden Absperrungen und Zäune aufgebaut», sagte
Kort zudem.

Der Kreis Gütersloh hatte die Bundeswehr zuvor um Hilfe bei einem
Reihentest auf Corona-Infektionen beim Schlachtbetrieb Tönnies
gebeten. «Der Kreis hat aber weiter die Verantwortung», so der
Bundeswehr-Sprecher. «Wir unterstützen nur.»

Insgesamt 25 Soldaten aus Augustdorf im benachbarten Kreis Lippe und
aus Rheinland-Pfalz sind nun in Rheda-Wiedenbrück im Einsatz. 13
davon sind als Sanitätssoldaten vor Ort, zwölf zur Dokumentation. Die
Soldaten sind laut Bundeswehr in Hotels untergebracht oder haben
ihren Wohnsitz in der Nähe von Rheda-Wiedenbrück.