Musikfestival bietet «Sommer der Möglichkeiten» als Ersatz

18.06.2020 06:00

Lübeck (dpa/lno) - Das Schleswig-Holstein Musik Festival ist wegen
der Corona-Pandemie abgesagt. Stattdessen gibt es unter dem
Titel «Sommer der Möglichkeiten» ein an Corona-Bedingungen
angepasstes Programm, das live, im Radio, Fernsehen und Internet zu
erleben ist. Wichtige Programmlinien wie die dem dänischen
Komponisten Carl Nielsen (1865-1931) gewidmete
Komponisten-Retrospektive und das Solistenporträt mit Xavier de
Maistre blieben dabei erhalten, teilte das SHMF am Mittwoch mit.

Eröffnet wird der «Sommer der Möglichkeiten» nach Angaben einer
Festivalsprecherin am 5. Juli mit einem Fest, bei dem neben de
Maistre auch Porträtkünstler der vergangenen Jahre wie Sol Gabetta,
Martin Grubinger, Avi Avital, Sabine Meyer und Janine Jansen zu hören
sein werden. Die Eröffnung werde ohne Publikum aufgezeichnet und am
5. Juli auf 3sat (20.15 Uhr) und NDR Kultur (20.00 Uhr) übertragen.

In einer «Carl Nielsen-WG» im Herrenhaus Prohnstorf im Kreis Segeberg
werden nach Angaben des Festivals dänische Musiker und Ensembles
zusammenkommen, um ein musikalisches Fest zu Ehren des Komponisten
zu feiern. Die Mitschnitte sind den Angaben zufolge am 16. August
(11.00 Uhr) und am 13. September (22.00 Uhr) auf NDR Kultur zu hören.

Zum Mitsingen am Radio laden Mitglieder des Schleswig-Holstein
Festivalchores 2020 vom 9. Juli an ein. Auf NDR 1 Welle Nord singt
der Chor dann jeden Donnerstag (19.20 Uhr) bekannte Volkslieder,
Werke der klassischen und romantischen Chorliteratur sowie Popsongs.
Die Texte zu den Liedern werden nach Angaben des SHMF auf der
Internetseite des Festivals veröffentlicht.