Verdacht auf Corona: Russischer Fußballverein muss in Quarantäne

17.06.2020 18:47

Rostow (dpa) - Kurz vor der Wiederaufnahme von Russlands Premier
League muss die komplette Mannschaft des Fußballvereins FC Rostow in
eine zweiwöchige Quarantäne. Bei sechs Spielern bestehe der Verdacht
auf eine Coronavirus-Infektion, teilte der Club am Mittwoch mit. Die
Tests seien von «der Norm abgewichen». Die betroffenen Fußballer sind

den Angaben nach vom Rest des Teams abgeschirmt worden. Priorität
habe die Gesundheit der Spieler und Mitarbeiter.

Der Tabellenvierte sollte am Freitagabend gegen die Mannschaft aus
Sotschi am Schwarzen Meer spielen. Dies wäre die zweite Begegnung am
ersten Spieltag nach gut dreimonatiger Zwangspause im russischen
Fußball gewesen. Der Rostower Fußballverein muss nun mindestens zwei
Spiele aussetzen. «Wir warten darauf, dass die Mannschaft nach dieser
Pause den Kampf auf dem Spielfeld fortsetzen kann», hieß es.

Russland zählt laut offizieller Statistik mittlerweile mehr als 553
000 Corona-Infektionen. Mehr als 7000 Menschen starben daran.