Schlachthof-Kritiker stellen Buch vor: «Das Schweinesystem»

17.06.2020 18:30

Rheda-Wiedenbrück (dpa/lni) - Das System der Werkarbeit in der
deutschen Schlachthofbranche ist in den vergangenen Wochen verstärkt
in die Kritik geraten. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will
es in der gegenwärtigen Form sogar ab kommendem Jahr verbieten. Am
Donnerstag (14.00 Uhr) stellen verschiedene Kritiker in
Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) ein Buch zu diesem System der
Werkarbeit vor: «Das Schweinesystem» lautet der Titel.

In ihm kritisieren unter anderem der katholische Pfarrer Peter
Kossen, der niedersächsische Gewerkschafter Matthias Brümmer oder
Tierrechtsaktivistin Christin Bernhold aus Hamburg das System, in den
Schlachthöfen Arbeitsmigranten nicht als Festangestellte zu
beschäftigen, sondern sie in den meisten Unternehmen nur über
Subunternehmer an den Schlacht- und Zerlegebändern arbeiten zu
lassen.