Nach Corona-Fall in Parchimer Altenheim drei weitere Infizierte

17.06.2020 14:13

Parchim/Rostock (dpa/mv) - Im Umkreis der mit dem Coronavirus
infizierten Mitarbeiterin eines Altenheims in Parchim sind drei
weitere Kontaktpersonen positiv getestet worden. Sie stammen aus dem
privaten und beruflichen Umfeld der Frau, wie das Landesamt für
Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock am Mittwoch mitteilte.
Diese Infektionen beträfen jedoch nicht das Altenpflegeheim, stellte
das Lagus klar. Zuvor war das Virus beim Ehemann und einer weiteren
erwachsenen männlichen Kontaktperson der Frau nachgewiesen worden.

Damit wurden zu diesem Geschehen laut Lagus bislang sechs Fälle
gemeldet. Das Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigslust-Parchim habe
weitere Kontaktpersonen ermittelt und weitere Tests veranlasst.
Quarantäne-Maßnahmen seien angeordnet. Die betroffenen Menschen
würden engmaschig vom Gesundheitsamt betreut.  

Die Mitarbeiterin im Hauswirtschaftsbereich des Altenpflegeheimes St.
Nikolaus in Parchim hatte am vergangenen Donnerstag im Zuge einer
Reihentestung eine Probe abgegeben. Am Montag lag das positive
Testergebnis vor. Weitere gut 150 Tests bei Bewohnern und
Mitarbeitern des Heims fielen dem Landesamt zufolge negativ aus.