Theater der Jungen Welt plant reduziertes Programm 2020/21

17.06.2020 13:10

Leipzig (dpa/sn) - Das Theater der Jungen Welt (TdJW) in Leipzig
plant für die nächste Spielzeit wegen der Corona-Pandemie ein
deutlich reduziertes Programm. Im Vergleich zu 2019 stünden zunächst
bis Ende Oktober etwa 30 Prozent weniger Vorstellungen an, sagte
Verwaltungsdirektorin Lydia Schubert am Mittwoch. Es könnten wegen
der Abstandsregeln auch nur noch 30 Prozent der sonst üblichen
Zuschauer Platz finden.

Die neue Intendantin Winnie Karnofka sieht die Krise aber auch als
Chance für das traditionsreiche Kinder- und Jugendtheater. Die
Spielzeit 2020/21 werde eine «Mutmacher-Spielzeit», in der auch viel
ausprobiert werden könne. Elf Premieren sind eingeplant, darunter
drei Tanzstücke, aber auch ein moderner «Hamlet» und als
Weihnachtsstück «Das NEINhorn» von Marc-Uwe Kling.