Staatsballett nimmt nach Corona-Pause wieder Proben auf

17.06.2020 06:00

Gera (dpa/th) - Nach wochenlanger Corona-Zwangspause hat das
Thüringer Staatsballett diese Woche wieder erste Proben in Gera
aufgenommen. «Gruppenszenen und Pas de deux können nicht mehr
stattfinden, außer die Tänzer sind ein Paar oder wohnen zusammen in
einer WG», sagte Ballettdirektorin Silvana Schröder der Deutschen
Presse-Agentur. «Das schränkt uns bei der Entwicklung neuer
Choreographien enorm ein.»

Mitte März war die Compagnie in die Corona-Pause geschickt worden.
Die 36 Tänzer konnten deswegen nur zu Hause trainieren - Stühle
wurden da schon mal zur Ballettstangen umfunktioniert. «Unsere
Ballettmeister haben ein tägliches Online-Training angeboten»,
erklärte Schröder. Seit gut drei Wochen wird nun wieder vor Ort am
Geraer Theater Training für jeden angeboten - allerdings stark
eingeschränkt unter strengen Abstands- und Hygieneregeln.
Schröder: «Die Tänzer müssen zunächst wieder richtig in Form ko
mmen,
um die Verletzungsgefahr zu verringern.»