Grundschule wegen Krankheitswelle geschlossen

13.02.2020 08:10

Rosenheim (dpa/lby) - Weil in manchen Klassen die Hälfte der Schüler
krank ist, bleibt die Astrid-Lindgren-Grundschule in Rosenheim bis
Ende der Woche geschlossen. So solle die Krankheitswelle unterbrochen
werden, sagte Schulleiterin Inge Thaler am Donnerstag. Manche der
rund 260 Schüler hätte Grippe, andere Magen-Darm-Probleme. «Es kommen

aber auch Kinder mit Fieber in die Schule», monierte Thaler. «Heute
Morgen stand ein Schüler vor der Tür, der hat sich die Seele aus dem
Leib gehustet.» Das sei von den Eltern unverantwortlich.

Am Donnerstagmorgen sei die Schule desinfiziert worden, sagte Thaler.
Die Schließung sei mit dem Schulamt und dem Schulverwaltungsamt
abgesprochen. Sie müsse aber eine Betreuung sicherstellen für Kinder,
die nicht zu Hause bleiben können. Dass die Schule am Donnerstag und
Freitag geschlossen bleibt, hatten zuvor mehrere Medien berichtet.