Luxemburger wird aus Coronavirus-Gebiet ausgeflogen

07.02.2020 15:06

Luxemburg (dpa/lrs) - Ein Luxemburger wird aus dem
Coronavirus-Kerngebiet in China ausgeflogen. Der Mann habe sich aus
dem chinesischen Wuhan (Provinz Hubei) beim luxemburgischen
Außenministerium gemeldet und darum gebeten, nach Luxemburg
zurückkehren zu können, teilte das Ministerium am Freitag mit. In
Zusammenarbeit mit britischen Behörden werde er an diesem Sonntag
zunächst nach Großbritannien fliegen. Danach werde er an Bord einer
italienischen Militärmaschine nach Luxemburg gebracht. Nach seiner
Ankunft in Luxemburg soll der Mann dann in Quarantäne kommen, hieß es
in einer Mitteilung des Außenministeriums in Luxemburg.