Zehn weitere Fälle von Coronavirus auf Kreuzfahrtschiff in Japan

06.02.2020 01:24

Yokohama (dpa) - An Bord eines unter Quarantäne gestellten
Kreuzfahrtschiffes in Japan sind zehn weitere Fälle des neuen
Coronavirus festgestellt worden. Das gab das japanische
Gesundheitsministerium am Donnerstag bekannt. Damit erhöht sich die
Zahl der Infizierten an Bord des Schiffes auf 20. Die Betroffenen
würden in örtliche Krankenhäuser gebracht, berichteten örtliche
Medien weiter.

An Bord des Schiffes sind auch acht deutsche Staatsangehörige. Nach
bisherigen Erkenntnissen sind sie nicht unter den Infizierten. Die
übrigen der insgesamt 2666 Passagiere, etwa die Hälfte davon Japaner,
sowie 1045 Crew-Mitglieder sollen nach Angaben des japanischen
Gesundheitsministeriums zunächst für weitere 14 Tage an Bord bleiben,
da die Untersuchungen auf den Erreger weitergehen.