Coronavirus: Erster Todesfall in Hongkong bestätigt

04.02.2020 06:17

Hongkong (dpa) - Durch den neuartigen Coronavirus ist erstmals auch
ein Patient aus Hongkong ums Leben gekommen. Die Krankenhausbehörde
der chinesischen Sonderverwaltungsregionen bestätigte am Dienstag den
Tod eines 39-Jährigen. Wie die Hongkonger Zeitung «South China
Morning Post» berichtete, hatte der Mann zuvor die besonders schwer
vom Virus betroffene Stadt Wuhan besucht. Seit Ausbruch der neuen
Lungenkrankheit ist es erst der zweite bestätigte Todesfall außerhalb
des chinesischen Festlands. Zuvor war auch ein Patient auf den
Philippinen ums Leben gekommen.

Die Zahl der bestätigten Infektionen und Todesfälle durch das
Coronavirus war am Dienstag in China erneut sprunghaft
angestiegen. Wie die chinesische Gesundheitsbehörde mitteilte, gab
es 20 438 bestätigte Erkrankungen -  3225 neue Fälle im Verglei
ch
zum Vortrag. Die Zahl der Todesopfer stieg demnach um 64 auf 425.