Olympia-Skitests der Biathleten in China wegen Coronavirus abgesagt

01.02.2020 12:17

Zhangjiakou (dpa) - Wegen der Ausbreitungsgefahr des neuartigen
Coronavirus sind am Freitag die Biathlon-Skitests für die Olympischen
Spiele 2022 in Peking abgesagt worden. Ursprünglich war vom 27.
Februar bis zum 2. März vorgesehen, dass in Zhangjiakou die
Skitechniker aller Nationen auf den Olympia-Strecken das Material
testen können.

Auf Empfehlung der Internationalen Olympischen Komitees sagten die
Internationale Biathlon-Union (IBU) und das Organisationskomitee für
Peking 2022 die Wettkämpfe am Freitag ab. Auch die Ausrufung des
globalen Gesundheitsnotstandes durch die Weltgesundheitsorganisation
sei für die Entscheidung ausschlaggebend gewesen.

«Wir werden die Situation vor Ort weiter beobachten und hoffen, in
Zukunft einen Alternativtermin für die Testläufe anbieten zu können
»,
sagte IBU-Generalsekretär Niklas Carlsson. «In der Zwischenzeit
werden die Vorbereitungen der IBU für die Olympischen Winterspiele
2022 wie gewohnt fortgesetzt», sagte er.