Benefiz-Regatta «Rudern gegen Krebs» in Dresden

13.09.2019 11:14

Dresden (dpa/sn) - Knapp 400 Freizeitsportler, Patienten, Ärzte und
Unternehmer rudern am Samstag in Dresden für einen guten Zweck. Mit
der Benefizregatta «Rudern gegen Krebs» sollen Gelder gesammelt
werden, um Krebspatienten spezielle Programme zu ermöglichen, teilte
das Gesundheitsministerium am Freitag mit. Dazu gehören etwa
Kunsttherapie, spezielle Sport- und Ernährungskurse. Die Regatta ist
eine Initiative der Stiftung Leben mit Krebs.

Im vergangenen Jahr kamen bei der Aktion rund 34 500 Euro zusammen.
Laut Ministerium erkranken in Sachsen jährlich etwa 29 000 Menschen
neu an Krebs, etwa fünfmal so viele müssen mit der Krankheit leben.
«Neben der medizinischen Versorgung sind zusätzlich vielfältige
Unterstützungsmöglichkeiten für das Leben mit oder nach dem Krebs
nötig», sagt Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU).