Mit Masern an den Tegernsee - Landratsamt sucht Kontaktpersonen

12.09.2019 17:40

München (dpa/lby) - Nach der Masernerkrankung eines Mannes, der vor
knapp einer Woche nach Tegernsee reiste, sucht das Gesundheitsamt des
Landratsamtes Miesbach Kontaktpersonen. Der Betroffene sei am
vergangenen Freitag mit einem Bus von Mainz nach München und von dort
mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) nach Tegernsee gereist.
Eine Masernerkrankung sei bereits bis zu fünf Tage vor dem typischen
Hautausschlag ansteckend, erläuterte das Landratsamt. In diesen
Zeitraum fiel die Reise des Mannes.

Er sei mit einem Reisebus des Unternehmens Flixbus von Mainz um 09:55
Uhr nach München gestartet und zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr am
Abend mit der BOB weiter nach Tegernsee gefahren. Wer mit ihm
unterwegs gewesen sein könnte, solle in Rücksprache mit dem Hausarzt
dem Impfstatus überprüfen und unter Umständen eine Impfung gegen
Masern nachholen, hieß es.