Ärzte debattieren über Masern-Impfpflicht

12.04.2019 18:00

Freyburg/Unstrut (dpa/sa) - Die viel diskutierte Masern-Impfpflicht
beschäftigt auch die Mediziner in Sachsen-Anhalt. Bei einer
Versammlung der Ärztekammer des Landes am Samstag in Freyburg wollen
sie Position beziehen. Sachsen-Anhalt steht zwar mit einer relativ
hohen Impfquote vergleichsweise gut da, dennoch gibt es aus Sicht der
Ärzte Lücken bei der notwendigen zweiten Impfdosis.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist für eine Impfpflicht
gegen Masern in Kindergärten und Schulen. Masern sind hoch ansteckend
und können noch Jahre später zu potenziell tödlichen Hirnentzündung
en
führen.