Minister Klose: Impfpflicht im Moment nicht verhältnismäßig

12.04.2019 04:00

Wiesbaden (dpa/lhe) - Nach Einschätzung des hessischen
Gesundheitsministers Kai Klose kann auch ohne eine Impfpflicht
erreicht werden, dass sich mehr Menschen impfen lassen. «Aus unserer
Sicht ist eine Impfpflicht im Moment nicht verhältnismäßig und auch
nicht notwendig», sagte der Grünen-Politiker in einem Interview der
Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. «Das liegt vor allem daran,
dass es Maßnahmen gibt, die aus unserer Sicht noch nicht ausgeschöpft
sind.» Dazu zähle beispielsweise, die Bevölkerung aber auch
Berufsgruppen im Gesundheitswesen und bei der Kinderbetreuung stärker
für das Thema zu sensibilisieren.

Nach Schulschließungen wegen Masern in Schleswig-Holstein hatten sich
unter anderem Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für eine
Masern-Impfpflicht in Kindergärten und Schulen ausgesprochen.