Neue Zahlen zu Drogentoten in Deutschland 2018

09.04.2019 19:00

Berlin (dpa) - Wie hat sich die Zahl der Drogentoten in Deutschland
entwickelt? Dazu legt die Bundesbeauftragte Marlene Mortler (CSU) am
Mittwoch neue Daten für das vergangene Jahr vor. Im Jahr 2017 waren
1272 Menschen wegen des Konsums illegaler Substanzen gestorben -
damit gab es erstmals seit längerem wieder einen leichten Rückgang.
Häufigste Todesursache waren weiterhin Vergiftungen mit Opioiden wie
Heroin und Morphin. Die meisten Drogentoten waren Männer. Mortler
hatte bereits im vergangenen Jahr bei der Bilanz für 2017 deutlich
gemacht, dass kein Grund zur Entwarnung bestehe. Nötig sei weiter
eine engagierte Vorbeugungsarbeit.