Zehntausende offene Stellen in Deutschlands Kliniken

02.04.2019 09:51

Berlin (dpa) - Deutschlands Krankenhäuser suchen händeringend
Fachkräfte. Allein in der Pflege gebe es derzeit 15 000 offene
Stellen, die wegen des Fachkräftemangels nicht besetzt werden
könnten, sagte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen
Krankenhausgesellschaft, Georg Baum, der Deutschen Presse-Agentur in
Berlin. «Bei Ärzten sieht es nicht besser aus.» Alleine der Anstieg
der Anzahl ausländischer Ärzte mache deutlich, dass Fachkräfte aus
dem Ausland benötigt würden.

Laut Statistik der Bundesärztekammer stieg die Zahl der in
Deutschland gemeldeten ausländischen Ärztinnen und Ärzte 2018 um rund

3500 auf fast 55 000.

Baum sagte, man dürfe nicht vergessen, dass Kliniken auch bei
IT-Fachleuten und Handwerkern im Wettbewerb mit allen anderen
Bereichen der Wirtschaft stünden. «Der Fachkräftemangel hat
Auswirkungen in der Fläche, aber selbstverständlich auch in
Großstädten.» Probleme auf dem Wohnungsmarkt gestalteten die
Fachkräftegewinnung in manchen Bereichen zusätzlich schwierig.