Eskalation im Tarifstreit um Klinikärzte möglich

13.03.2019 10:33

Berlin (dpa) - Patienten an kommunalen Kliniken müssen sich auf
mögliche Ausstände der Ärzte einstellen. Im aktuellen Tarifstreit um

die mehr als 50 000 betroffenen Mediziner sind die Gespräche am
Mittwochmorgen zunächst abgebrochen worden, wie ein Sprecher der
Ärztegewerkschaft Marburger Bund mitteilte. Die Vereinigung der
kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) legte laut Marburger Bund ein
Angebot vor, ohne den Ärzten in entscheidenden Punkten
entgegenzukommen. Der Marburger Bund fordert fünf Prozent mehr Geld
sowie Begrenzungen von Bereitschaftsdiensten.

Die VKA weigere sich zudem, mit dem Marburger Bund eine
rechtsverbindliche Vereinbarung zur Absicherung der von ihm
ausgehandelten Tarifverträge zu schließen. Wie es weitergeht, wollen
die kleine Tarifkommission der Ärztegewerkschaft an diesem Donnerstag
und ihre große Tarifkommission an diesem Samstag beraten. In dem
Tarifstreit gebe es nun einen «Eskalationscharakter», sagte der
Sprecher.