Mehr als jedes vierte Kind in Niedersachsen ist chronisch krank

07.03.2019 03:30

Düsseldorf/Hannover (dpa/lni) - Mehr als jedes vierte untersuchte
Kind in Niedersachsen leidet an einer Erkrankung, die chronisch
verlaufen kann. Rund 29 Prozent leiden etwa an Asthma, Neurodermitis
und Heuschnupfen, wie eine DAK-Studie ergeben hat. Für ihren Kinder-
und Jugendreport hat die Krankenkasse die Daten von rund 64 000
Kindern und Jugendlichen ausgewertet. Demnach sind
Atemwegserkrankungen besonders häufig, und Kinder aus der Stadt sind
anders krank als Gleichaltrige vom Land. So haben Stadtkinder
deutlich häufiger Karies, krankhaftes Übergewicht und sind stärker
von diagnostizierten Verhaltensstörungen sowie Depressionen
betroffen. Landkinder hingegen haben häufiger eine akute Bronchitis.