Stetig mehr medizinische Versorgungszentren

09.01.2019 14:15

Magdeburg (dpa/sa) - Die Zahl der medizinischen Versorgungszentren
(MVZ) mit mehreren Ärzten unter einem Dach hat sich nach Angaben der
Ärztekammer in Sachsen-Anhalt binnen fünf Jahren verdoppelt. Im Land
würden inzwischen 76 solcher MVZ betrieben, sagte die Präsidentin der
Ärztekammer, Simone Heinemann-Meerz, am Mittwoch in Magdeburg. Das
sei eine wichtige Möglichkeit für Mediziner, im ambulanten Bereich
angestellt zu arbeiten. Je nach Träger gebe es aber auch
wirtschaftliche Interessen. «Die haben einen anderen Druck», sagte
Heinemann-Meerz über die angestellten Ärzte. Dabei gehe es etwa um
lukrative Operationen anstelle anderer Behandlungsmöglichkeiten.