Grippesaison in MV hat begonnen - Impfstoff ausreichend

09.01.2019 04:00

Rostock (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern hat die Grippesaison
2018/2019 begonnen. Vom letzten Quartal 2018 bis zur 1. Kalenderwoche
2019 wurden bereits 111 Influenza-Infektionen gemeldet, teilte das
Landesamt für Gesundheit und Soziales mit. Das sind deutlich mehr als
in der heftigen Grippesaison des Vorjahres, als im selben Zeitraum 29
Infektionen gemeldet wurden. In der Saison davor waren es sogar 288.
Erstmals wurde in dieser Saison gegen vier, statt wie bisher nur
gegen drei Influenzavarianten geimpft.

Anders als etwa in Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz habe es in
MV keine Probleme mit fehlendem Grippeimpfstoff gegeben. In den
Gesundheitsämtern stehen den Angaben zufolge noch rund 1000 Impfdosen
zur Verfügung, insgesamt waren nach frühen Lagus-Angaben 20 000 Dosen
beschafft worden. Importe aus dem Ausland seien nicht nötig gewesen.