Mehr Geld für Schulsport in Thüringen

08.01.2019 15:45

Erfurt/Oberhof (dpa/th) - Mit einem Jahr des Schulsports will das
Thüringer Bildungsministerium mehr Kinder für Bewegung begeistern.
Dazu seien für 2019 mehr als 100 zusätzliche Veranstaltungen geplant,
wie das Bildungsministerium am Dienstag mitteilte. Veranstaltungen,
Wettbewerbe und Ehrungen im Zuge des Schulsportjahres werden mit
zusätzlich 68 000 Euro unterstützt. Der Landessportbund gibt weitere
50 000 Euro dazu. Üblicherweise fördert das Bildungsministerium
Schulsportwettbewerbe nach eigenen Angaben mit jährlich 245 000 Euro.

Das Jahr des Schulsports soll am Donnerstag in Oberhof (Kreis
Schmalkalden-Meiningen) eröffnet werden. Das Maskottchen des
Landessportbundes Thüringen - der Muskelkater - soll Botschafter für
2019 werden. Dass man die Eröffnung mit dem Biathlon-Weltcup in
Oberhof verbinden könne, freue ihn besonders, erklärte Thüringens
Bildungsminister Helmut Holter (Linke).

Der Präsident des Landessportbundes, Stefan Hügel, erklärte: «Der
Schulsport legt die Basis für die Begeisterung für ein lebenslanges
Sporttreiben.» Seiner Ansicht nach leisten aber auch Sportvereine
einen großen Beitrag. Fast jedes zweite Kind im Alter von sieben bis
14 Jahren treibe in Thüringen Sport in einem Verein, erklärte Hügel.