55 Betriebe mit Hamburger Gastronomie-Hygienesiegel ausgezeichnet

29.11.2018 15:27

Hamburg (dpa/lno) - Gut ein halbes Jahr nach Einführung des Hamburger
Hygienesiegels für eine saubere Gastronomie sind bislang 55 Betriebe
ausgezeichnet worden. Für die freiwillige Prüfung haben sich
insgesamt 107 Restaurants, Großküchen, Cafés, Eisdielen oder Imbisse

angemeldet, wie die Gesundheitsbehörde am Donnerstag mitteilte. Wer
noch nicht kontrolliert ist, erhält eine vorläufige Bescheinigung
über die Teilnahme.

«Mit dem Hamburger Hygienesiegel bieten wir Gastronominnen und
Gastronomen ein leicht erkennbares und eindeutiges Instrument, um den
Kunden zu zeigen, wie es um die Hygiene und die Einhaltung der
rechtlichen Vorgaben in ihrem Betrieb steht», sagte
Verbraucherschutzsenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), die am
Donnerstag selbst zwei Siegel an Betriebe in Wandsbek und Langenhorn
übergab. «Vorbildliche Betriebe sollten ihre gute Noten bei der
amtlichen Prüfung auch für Werbung nutzen können.»

Für etwa 6000 Betriebe in Hamburg, die zur Gastronomie im engeren
Sinne zählen, ist eine Teilnahme am Hygienesiegel möglich, es fallen
keine Gebühren an. Interessierte Betriebe werden im Rahmen der
nächsten regelmäßigen Lebensmittelkontrolle unter die Lupe genommen.