Thema Männergesundheit: Uniklinik und FSV Frankfurt kooperieren

14.11.2017 16:25

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Das Universitätsklinikum Frankfurt und
Fußball-Regionalligist FSV Frankfurt kooperieren beim Thema
Männergesundheit. «Männer sterben zu früh», sagte der neue Direkt
or
der Klinik für Urologie, Felix Chun, am Dienstag in Frankfurt.
Medizinischen Studien zufolge ist die Lebenserwartung von Männern
fünf bis sechs Jahre kürzer als bei Frauen.

Um hier etwas zu bewegen, nehmen Fußballer des Viertligisten sowie
Mitglieder von Chuns Team an der weltweiten «Movember»-Kampagne teil.
Dabei lassen sich Männer im November einen Schnurrbart wachsen und
sammeln gleichzeitig Spenden für die größten Gesundheitsprobleme von

Männern, darunter Prostata- und Hodenkrebs. «Prostatakrebs ist die
häufigste Krebsart des Mannes», sagte der Dekan des Fachbereichs
Medizin, Josef Pfeilschifter.